iDx LegioTest 100 DW

Fast Track Test von Legionella pneumophila SG 1 

Der iDx LegioTest 100 DW ist ein quantitativer Fast Track Test für Legionella pneumophila SG 1.

Der Nachweis von Legionellen erfolgt über einen indirekten Enzymimmunoassay (ELISA) mit spezifischen polyklonalen Antikörpern gegen Legionellen. Die Probenvorbereitung und der Ergebnisnachweis sind ein vollautomatischer Prozess innerhalb des iDx BenchTop, um einen hygienischen Umgang mit Krankheitserregern zu gewährleisten.

Produkt Highlights

 

Fast Track Test von Legionellen in Trinkwasser

Schnell: < 1 Stunde von der Probenentnahme bis zum Ergebnis

Digitalisiertes Messsystem dank innovativer mikrofluidischer Biosensortechnologie und kartuschenbasiertem Liquid Handling

Hohe Zuverlässigkeit durch einen vollständig automatisierten Prozess von der Probenvorbereitung bis zum Nachweis

Keine zusätzlichen Laborgeräte oder -kenntnisse erforderlich

Umfassende iDx-Cloud-Plattform für Datenerfassung, Analyse, Gerätewartung und Compliance

Die iDx-Cloud ist eine umfassende Plattform mit vollständig verschlüsseltem Datenverkehr nach europäischen Richtlinien. Die intelligente Plattform ermöglicht ein digitales Gerätemanagement, Datenspeicherung und vielfältige Datenanalysen über intuitive grafische Dashboards. Alle Testergebnisse können jederzeit und überall auf jedem iDx Smart Device genutzt werden.

Testparameter

 

Nachgewiesene Bakterien

Legionella pneumophila SG1 (Serogruppe 1; WDCM 00107; ATCCTM 33152)

Sensitivität

Nachweisgrenze <100 CFU/100ml

Dauer

 < 1 Stunde von der Probenentnahme bis zum Ergebnis

Nachweismethode

ELISA (Enzyme-linked immunosorbent assay)

Keine Kreuzreaktionen mit

Pseudomonas aeruginosa, Serratia marcescens, Acinetobacter haemolyticus, Escherichia coli

Glossar

 

Legionellen sind im Wasser lebende stäbchenförmige Bakterien, die in 90% der Fälle der Auslöser der Legionellose oder
Legionärskrankheit sind. Zur Zeit sind viele Arten von Legionellen beschrieben, die alle pathogene Auswirkungen auf den Menschen
haben. Die bekannteste und am weitesten verbreitete ist Legionella pneumophila.

Quelle: Doccheck. Flexikon. (2021, June 3). Legionellen. https://bit.ly/3g3S6Tf

Rost, Kalkablagerungen oder andere Sedimente dienen als Nährstoffquelle und als Schutz und bieten so optimale Bedingungen für eine schnelle Vermehrung. Ideale Wachstumsbedingungen finden Legionellen bei Temperaturen zwischen 25 und 50°C, bei Wassertemperaturen oberhalb von 55°C wird das Legionellenwachstum wirksam gehemmt, bis es oberhalb von 60°C schließlich zum
Absterben der Keime kommt.²
Industrielle Anlagen wie z.B. Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider können unter bestimmten Bedingungen legionellenhaltige Aerosole in die Außenluft emittieren, die beim Einatmen zu schweren Lungenentzündungen sogar mit Todesfolge führen können.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (2021, June 3). LEGIONELLEN. Informationen über Krankheitserreger beim Menschen. https://bit.ly/3wTX0sR

1976 erkrankten nach einem Kongress in einem Großhotel in Philadelphia 220 von 4000 Teilnehmern, 34 von ihnen starben an einer bis dato unbekannten Lungenentzündung, die durch ein Bakterium ausgelöst wurde. Da die Erkrankten Mitglieder der American Legion waren, wurde das Bakterium auf den Namen Legionella pneumophila getauft und die Krankheit als Legionärskrankheit bezeichnet.

Source: Doccheck. Flexikon. (2021, June 3). Legionellen. https://bit.ly/3c9GdKv

Das Robert Koch-Institut ist die zentrale Einrichtung des Bundes zur Erkennung, Überwachung und Verhütung von Infektionskrankheiten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.

Im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes hat das Robert Koch-Institut die Aufgabe, die ihm übermittelten Daten meldepflichtiger Krankheiten zu sammeln und infektionsepidemiologisch auszuwerten.

Quelle: Robert Koch-Institut (2021, June 3). LEGIONELLEN. Informationen über Krankheitserreger beim Menschen. https://bit.ly/3g9KZsD